Osterkörbchen

Was braucht man dafür: Federn in verschiedenen Farben, Buntpapier in den Farben Weiß, Schwarz und Orange, gelbe Fingerfarbe, Luftballon, Ostergras, Schere, Klebstoff, Wasser und Klopapier

Anleitung:
Zuerst müsst ihr euren Luftballon halb groß aufpusten. Nun befeuchtet ihr einzelne Klopapierstreifen und klebt es rund um den Luftballon. Am besten wären 4-5 Schichten, sodass unser Osterkörbchen gut hält. Das obere Ende des Luftballons lasst ihr frei (siehe Abbildung). Jetzt lasst ihr euren Luftballon am Heizkörper trocknen, das dauert meistens einen ganzen Tag. Es ist ganz wichtig, dass die Klopapierschichten komplett trocken sind, bevor ihr weiter bastelt. Wenn euer Luftballon nun getrocknet ist, könnt ihr mit einem spitzen Gegenstand den Luftballon platzen lassen. Nun schneidet mit der Schere den oberen Rand des Körbchens gerade. Anschließend bemalt ihr euer Körbchen mit gelber Farbe und lasst es wieder trocknen. In der Zwischenzeit könnt ihr aus Buntpapier Schnabel, Füße und Augen ausschneiden. Wenn es getrocknet ist, klebt ihr Füße, Schnabel, Augen und die bunten Federn auf euer Osterkörbchen. Das Ostergras gebt ihr in das Osterkörbchen und nun könnt ihr es vom Osterhasen befüllen lassen.   Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Nach oben